Morgenmuffel? – 3 Tipps für einen schönen Tagesbeginn

davMorgens ist es jetzt kühler, wenn wir aufstehen ist es dunkler. So manches Mal haben sich Nebelschwaden ausgebreitet.
Das ist die Zeit, in der es ohnehin schwerfällt, morgens aus dem Bett zu kommen.
Wie können wir den Morgen so gestalten, dass wir gerne in den Tag gehen?
Egal, was auf uns wartet?

Dafür gibt es drei kleine Hinweise, die ich selber ausprobiert habe in sehr stressigen Zeiten. Sie verzaubern meinen Tagesbeginn ; -)

Weiterlesen

4 Tipps wie wir das schaffen, was wir uns vornehmen

hdrWenn wir etwas erreichen möchten, das uns nicht mal so eben in den Schoß fällt oder das wir bequem im Internet bestellen können ;-) dann kommen wir früher oder später mit einer Fähigkeit in Berührung: Durchhaltevermögen.
Ich merke selbst, dass ich diesen Begriff am liebsten vermeiden würde. Er hat so einen altbackenen und unangenehmen Beigeschmack – eine Mischung von: „Zähne zusammenbeißen“ oder „Durststrecke“ oder „ohne Fleiß kein Preis“. Er klingt anstrengend und unangenehm. Und innerlich zieht sich etwas in mir zusammen.

Weiterlesen

Gotteserfahrung in der Kirche?

GabiS_pixelio

 

Ich wage mich mal ein heikles Thema…
„Heute ist es intimer über unsere religiösen Empfindungen zu sprechen als über die eigene Sexualität“ habe ich kürzlich gehört. Und da ist was dran.
Erst recht, wenn es um etwas geht, das mit Kirche zusammenhängt.
Ich wage mich also ein Stückchen vor in diesen empfindsamen Bereich.

 

 

Weiterlesen

Von der Natur lernen – geht das?

Mit der folgenden Geschichte will ich zeigen wie das funktioniert – von der Natur zu lernen.

Wir sind oft so in unseren Gedankenspiralen gefangen im Alltag, dass wir gar nicht so schnell herauskommen. Wir spüren, dass unsere Gedanken kreisen. Oder wir hängen in einem Gefühl fest, wir treten auf der Stelle und sind nicht zufrieden mit unserem Tag.

Ich bin in einer solchen Situation an den Fluss gegangen und habe ihm zugeschaut.

Weiterlesen